Veranstaltungstipps

Teilen Sie uns Ihre Veranstaltung mit. Wir werden diese nach Überprüfung hier veröffentlichen.

OKTICKET

Romantisches Muttertagskonzert
mit Andy Lang & Monika Romanovska:
keltische Harfe & Songpoesie

Sonntag, 10. Mai 2020 | 16:00 Uhr | katholische Kirche Kirchenlaibach

Andy Lang & Monika Romanovska

„Deine Musik kommt ganz tief aus dem Herzen; sie verändert Menschen, heilt die Seele“, schreibt eine Besucherin nach einem Konzert von Andy Lang.

Für den Songwriter und Harfenisten ist das Lob und Auftrag zugleich: Menschen mit seiner Musik zu berühren, ihre Ahnung von der Schönheit, die hinter den Erscheinungen steckt, zu bewegen und ihre Sehnsucht nach echtem Leben zu motivieren.

Andy Langs Eigenkompositionen, schöpfen tief aus dem Brunnen keltisch-irischer Tradition. Sein filigranes Harfenspiel kontrastiert die sonore Charakterstimme und die druckvoll gespielte Gitarre erdet himmlische Klänge. Melodien voller Sehnsucht und Texte mit Tiefgang verbinden sich zu einem eleganten Songwriting. Die Erlanger Nachrichten meinen: „Musik wie von Engeln! Andy Langs Auftritte sind Inszenierungen der Stille.“

Andy Lang präsentiert sein Muttertagskonzert heuer mit der virtuosen Monika Romanovska an der Geige. Mit ihrer punktgenauen performance setzt die Geigerin der Prager Symphoniker musikalische Sahnehäubchen auf die bewegenden Lieder der grünen Insel.

Ein sinnlicher Konzertgenuss für Augen und Ohren, für Leib und Seele.

Jede Mutter bekommt ein Gläschen Prosecco! Dieser wird ab ca. 15.30 Uhr auf dem Vorplatz der Kirche, von Andy Lang gratis an alle Mütter ausgegeben. (Bei Regen im Pfarrheim!)

www.andy-lang.de

Tickets:
14 € im Vorverkauf unter 0151 64542600 oder beim Ostermarkt des Kindergartenfördervereins am Sonntag den 22.03. 20 in der Sportarena erhältlich
16 € an der Abendkasse

15. Oberpfalz-Festival 2020

Aufgrund der aktuellen Lage durch das Corona-Virus muss das Oberpfalzfestival 2020 in Tännesberg leider verschoben werden. Als neuer Termin wurde der 17. Juli 2021 festgesetzt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bei Vorliegen eines triftigen Grundes können die Tickets bis zum 09.Mai 2020 zurückgegeben werden. Der Veranstalter „Förderverein Volltreffer“ wünscht Ihnen und ihren Familien vor allem Gesundheit und hofft, dass sie der Veranstaltung weiterhin die Treue halten.


Sensationelles Jubiläumsprogramm in Tännesberg mit Kim Wilde und DJ Ötzi

Samstag, 18. Juli 2020 | Einlass 16:00 Uhr | Tännesberg | Open Air Gelände Sportplatz

Kim Wilde

Foto: Sean Vincent

Wenn Sie bisher noch kein Geschenk für Ihre Lieben zu Weihnachten gefunden haben sollten Sie diesen Artikel aufmerksam studieren. Zum allerersten Male in der Geschichte des Oberpfalz-Festivals in Tännesberg wird rechtzeitig zum 15. Jubiläum 2020 ein internationaler Star am Start sein. Die Rede ist von keiner geringeren als Kim Wilde, Superstar und Pop-Idol der achtziger Jahre. Die sympathische Engländerin rockt nach wie vor die Bühnen Europas. Wer kennt nicht ihre grandiosen Hits wie „Kids in Amerika“, „Chequered Love“, „Cambodia“, „You came“ „You keep me hanging on“ „View from a Bridge“ oder „Dancing in the Dark“.

Die löwenmähnige Kim hat damals die ganze Welt verzaubert und schafft es auch heute noch abertausende Menschen auf ihren Konzerten zu begeistern und wieder in alte Zeiten zurück zu versetzen. Mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern ist sie nach wie vor eine der erfolgreichsten Sängerin der Welt. Ihre zahllosen Auszeichnungen aufzuzählen ist ein Ding der Unmöglichkeit U.a. bekam sie den World Music Award (1990) und wurde vier Jahre in Folge in vielen Ländern als beste Sängerin Europas (1981-1984) gewählt. Das Kim Wilde immer noch die Power besitzt, die sie damals so weltberühmt gemacht hat, beweist sie nun einmal mehr bei ihrer Greatest Hits-Tour am 18. Juli 2020 am 15. Oberpfalz-Festival in Tännesberg.

Wer gedacht hat bei diesem Hauptakt gibt es keinen zweiten Kracher mehr hat sich schwer getäuscht. Als nächsten Superstar konnte man DJ Ötzi gewinnen, der zurzeit in sämtlichen TV-Kanälen als Dauergast sein Stelldichein gibt. Der ehemalige „Anton aus Tirol“ hat sich musikalisch enorm weiter entwickelt und zählt zu den erfolgreichsten Sängern aller Zeiten im deutschsprachigen Raum. 16 Millionen verkaufte Tonträger stellen nur eine Zwischenbilanz da, denn Gerry Friedle, so wie DJ Ötzi mit bürgerlichen Namen heißt, ist noch lange nicht an das Ende seiner Schaffenskraft angelangt. Hits wie „Hey Baby“, „Sweet Caroline“, Noch in 100 00 Jahren“, „7 Sünden“, „Gemma Bier trinken“, „Bella Ciao“ oder „Pizza-Hut “ sind mehr auf der Apres-Ski-Party- oder „Ballermann-Schiene “zu suchen, doch dass er auch einfühlsame Balladen singen kann, beweisen Lieder wie „Tränen“, „Du bist es“ „Geboren um Dich zu lieben“ oder „Hotel Engel“. Seinen allergrößten Hit, „Einen Stern, der deinen Namen trägt“, aus der Feder von Nik P, konnte sich 107 Wochen in Deutschland und 73 Wochen in Österreich in den Single-Charts (unzählige Male auf Platz 1) behaupten.

DJ Ötzi

Foto: Friedrich Hauswirth

Mit 1,2 Millionen verkauften Einheiten und viermal Platin war der Song der erfolgreichste Hit des neuen Jahrtausends. DJ Ötzi ist ein Entertainer und Party-Garant durch und durch, Tännesberg darf sich auf ein wahres Hit-Feuerwerk gefasst machen. Last but not least sind auch schon die zwei Vorbands fest unter Dach und Fach gebracht. „Barbari Bavari“, das Trio aus der Oberpfalz feiert 2020 ihr zehnjähriges Bestehen. Dazu werden sie in Tännesberg ein „Best of“ ihrer bisherigen Schaffenskraft präsentieren. Als vierter und letzter Act wurde die Band „Angiz“ aus Kronach gewonnen. Bei Rock im Park 2019, eines der größten Musikfestivals Deutschlands, waren die Jungs im Vorfeld per Online-Voting auf Platz 1 gelandet und durften dort die Bühne so richtig abrocken, das Ihnen viele neue Fans und auch ein Engagement in Tännesberg einbrachte.

Eintritts-Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich und ein unvergessliches Geschenk für Ihre Liebsten unter jedem geschmückten Weihnachtsbaum Alle weiteren Infos gibt es unter: http://festival-taennesberg.de.domainpreview.eu/

La Brass Banda

„Sommershow 2020“ - Verschoben

Ersatztermin Freitag, 16.07.2021 | 20:00 Uhr | Stahlwerk Maxhütte | Sulzbach-Rosenberg

La Brass Banda

Wenn Kondenswasser von Zeltwänden tropft oder Open-Airs in große Dancefloor-Areas verwandelt werden, dann ist meist LaBrassBanda „in da house“. Die vogelwuide und inzwischen weltweit bekannte Chiemgauer Combo bringt jede Halle zum Kochen und die Besucher immer außer Rand und Band. Meist braucht es nur wenige Songs dieser Hochgeschwindigkeits-Blaskapelle, um das Publikum zu elektrisieren: Singen, Grooven, Klatschen – bis zum Ende der Konzerte sind alle in einem einzigen Rausch, T-Shirts auf und vor der Bühne verschwitzt, die nackten Füße der Musiker (und auch mancher Fans) heiß und schwarz. Jeder feiert mit, ob am Chiemsee, in Tokio oder Rio. Und allein 2018 waren das immerhin über 100 000!

Der in der Bayerischen Blasmusik verwurzelte energiegeladene Sound aus Techno, Ska, Reggae und Punk zündet auf der ganzen Welt, auch wenn man den Text nicht versteht. Was LaBrassBanda von der Bühne bläst, ist pure Energie, die direkt in Herz und Hüften geht. Daran hat sich seit dem Geraune um einen Geheimtipp irgendwo am Chiemsee anno 2007 bis heute nichts verändert.

Stefan Dettl und seine Musiker sind auch nach 12 Jahren noch kein bisschen müde, überraschten vielmehr zum 10jährigen Jubiläum 2017 mit einem frischen Album, das sie in einer ausverkauften Olympiahalle präsentierten, „Around The World“ in über 70 Konzerten live vorstellten und unzählige Bierzelte in der Heimat und in ganz Deutschland damit fast zum Abheben brachten. Da feiern Trachtler mit Hipstern, gehen Jungs in Lederhosen genauso steil wie Mädels mit Motörhead-T-Shirts, lösen sich Klischees über volkstümelnde Blasmusik buchstäblich im Dampf auf. Live laufen sie einfach zur Höchstform auf, egal ob in Südostasien, Australien, Neuseeland, Nordamerika, Brasilien, Marokko, Portugal oder in Bayern.

La Brass Banda

Foto: Atelier Poschauko & Stefan Bausewein

LaBrassBanda sind ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Brass-Pop Bands der Welt. Was zunächst als Revolution im Süden Deutschlands begann, brachte spätestens beim Eurovision Songcontest 2013 die komplette Republik und inzwischen die halbe Welt zum Tanzen. Und so zählt die Band um Stefan Dettl bereits zwei Goldalben ihr Eigen und spielte seit Gründung vor 12 Jahren über 1.100 Konzerte weltweit – stets barfüßig und in Lederhosen.

Telefonischer Kartenservice 0941- 466160

Vorverkaufsstellen:

Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ,
in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg,
im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld,
in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf,
Kelheim, Neumarkt und Cham
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Bassilikakonzerte 2020

Orgelkonzert

Orgelduo Beatrice-Maria Weinberger und Prof. Gerhard Weinberger

Pas des deux – Orgelmusik für vier Hände und vier Füße
Das außergewöhnliche Orgelkonzert mit Werken von Händel, Mozart, Merkel, Cundick u.a.

Sonntag, 11. Oktober 2020 | 17:00 Uhr

Das Ehepaar Weinberger gehört zu den internationalen Top-Organisten sowohl im Solo- als auch im Paarspiel. Hierbei teilen sie sich entweder eine Orgel oder spielen im Duo auf zwei Instrumenten. Es erschließt diese Musik in exzellenter Weise auf der großen Basilikaorgel Waldsassen.

Gerhard Weinberger zählt international zu den profiliertesten Organisten der Gegenwart. In seinem umfangreichen Repertoire nehmen die Werke Bachs und Max Regers einen besonderen Stellenwert ein. Er ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und des Direktoriums der Neuen Bachgesellschaft Leipzig. 2017 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Beatrice-Maria Weinberger studierte an der Hochschule für Musik bei Domorganist Prof. Franz Lehrndorfer Kath. Kirchenmusik und Schulmusik. Sie ist national und international sowohl als Solistin als auch als Duo - Partnerin ihres Mannes konzertant tätig. Zusammen mit ihrem Mann spielte sie das gesamte Orgelwerk des bekanntesten Bachschülers, Johann Ludwig Krebs, auf bedeutenden Barockorgeln Süddeutschlands ein.

Großes Herbstkonzert

Ludwig van Beethoven: Messe in C
John Rutter: Gloria

Chor der Basilika Waldsassen
Chor Rastislav Blansko
Orchester Czech Virtuosi
KMD Andreas Sagstetter – Leitung

Sonntag, 08. November 2020 | 16:00 Uhr

John Rutter gehört zu den bekanntesten englischen Kirchenkomponisten des 20. und 21. Jahrhunderts. Sein „Gloria“ ist wohl das meistgespielte Werk des Meisters. In dieser Aufführung wird es in der Fassung für Chor, Bläser, Schlagwerk und Orgel dargeboten.

Ludwig van Beethoven zählt zwei Messkompositionen innerhalb seines Gesamtwerkes. Die Messe in C op. 86 entstand als Auftragswerk des Fürsten Nikolaus II von Esterházy, dem früheren Dienstherrn und Förderer Beethovens und seinem Lehrer Joseph Haydn im Jahr 1807. Mit dieser Komposition wollen auch die Waldsassener Basilikakonzerte den 250. Geburtstag dieses großen Komponisten gedenken.

Der Chor der Basilika Waldsassen mit seinem Leiter Andreas Sagstetter kann auf eine über 50jährige kirchenmusikalische Konzert- Tradition zurückblicken. Die Hauptaufgabe des Chores liegt jedoch in der musikalischen Gestaltung der Liturgie des Kirchenjahres. Seit nunmehr 10 Jahren bildet das gemeinsame Herbstkonzert mit dem Chor RASTISLAV Blansko einen Höhepunkt im Konzertjahr der Basilika.

Die Gründung des Chores RASTISLAV Blansko geht auf das Jahr 1862 zurück. RASTISLAV wurde mehrere Male als bester Chor des Tschechischen Chorvereins ausgezeichnet.

Adventskonzerte

Dresdner Bläserweihnacht
Virtuose Blechbläsermusik aus vier Jahrhunderten

Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Georg Philip Telemann, Michael Praetorius, Giovanni Gabrieli u.a.

Samstag, 28. November 2020 | 15:30 Uhr

Sonntag, 29. November 2020 | 16:00 Uhr

Advent und Weihnachten sind untrennbar mit Musik verbunden. Für die Weihnachtskonzerte seines Blechbläserensembles schöpft Ludwig Güttler aus dem unerschöpflichen Reichtum weihnachtlicher Werke von Komponisten aus vier Jahrhunderten vom leicht singbaren, schlichten Choral bis zu aufwändig gearbeiteten Werken alter Komponisten.

Das Blechbläserensemble Ludwig Güttler vereinigt Solisten der Sächsischen Staatskapelle, der Dresdner Philharmonie, des Gewandhausorchesters Leipzig und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Gerühmt wird vor allem, wie es Ludwig Güttler gelingt, seine Erfahrungen auf die Blechbläserbesetzung zu übertragen, um höchst lebendig, flexibel und schattiert zu musizieren.

Weihnachtskonzerte

Alpenländische Weihnacht

TÖLZER KNABENCHOR und seine Solisten
Künstlerische Leiter: Christian Fliegner und Clemens Haudum

Samstag, 05. Dezember 2020 | 15:30 Uhr

Sonntag, 06. Dezember 2020 | 16:00 Uhr

Seit ihrer Uraufführung 1995 ist die Alpenländische Weihnacht ein Publikumsmagnet. Gemeinsam mit beliebten Schauspielern und Musikern verkünden die jungen Sänger des international renommierten Tölzer Knabenchors die weihnachtliche Botschaft. Strahlende Knabenstimmen und festliche Klänge, weihnachtliche Texte und Geschichten verschmelzen zu einer einzigartigen Weihnachtserzählung. Die biblische Handlung verbindet sich thematisch von der Verkündigung über die Herbergssuche bis zu den Hirten an der Krippe mit alpenländischen Kultur.

Der 1956 von Gerhard Schmidt-Gaden ins Leben gerufene Tölzer Knabenchor zählt aktuell etwa 200 Jungen, die von den künstlerischen Leitern und deren Team professionell in München unterrichtet werden. Der Chor bietet mit diesem Konzert eine besinnliche Einstimmung auf die Weihnachtszeit für die ganze Familie.